CD-Verkauf

Hallo,

da ich auf zu vielen Instores etc. war, muss ich mein Regal mal ausmisten.🙂

Teils sind die CDs noch originalverpackt. Falls ihr interesse an Black Gene for the Next Scene Konzert-Artikeln habt wie T-shirts etc. schreibt mir eine Nachricht, da ich sehr viel mind. doppelt habe.

Zuerst die anderen VK-Bands, dann Black Gene for the Next Scene und The Kiddie

Continue reading

Black Gene for the next Scene – Instore event

Als ich in Japan war, hatte ich die möglichkeit das erste mal Black gene for the next Scene live zu sehen und zu einem Instore-event zu gehen.

Die lokale Fankultur ist so toll anders. Man hat dort wirklich gut die Möglichkeit seine Lieblingsbands zu treffen und sich mit ihnen, wenn auch nur kurz, zu unterhalten. Das ist sehr nett und macht das ganze Fan-Erlebnis zu etwas sehr persönlichem. Die Fans lassen jedoch auch sehr viel Geld da um CDs und Merchandising zu kaufen.

Bei dem Instore-event musste man sich die Monster-world Single in limited und A B oder C edition kaufen um beim Talk und der Autogrammstunde dabei zu sein. Das habe ich dann auch gemacht, weil hey! Man kann nie genug CDs mit den fast den gleichen Tracks haben….o_O

Man bekam dann Zettel mit Nummern und wurde der Reihenfolge nach herein gebeten. Ich war ca. in der Mitte. Dann kam die Band.🙂 Dieses instore-event war für Sala und Rame gemacht, die ein “Bestrafungs-Spiel” spielen mussten.
Rame bekam ca. 6-7 verschiedene Sorten Milchtee vorgesetzt in Plastikgläsern und musste dann seine Lieblingssorte erschmecken.🙂 Das hat er auch sehr schnell und einfach geschafft.
Dann war Sala an der Reihe. Er musste sein Lieblingswasser erschmecken. Das war sehr kompliziert und er hat sogar eine Extra-Runde bekommen. Hahaha. Er hat immer eine andere Sorte ausgewählt.

Sala musste dann einen schwarzen Anzug anziehen und durch die Reihen gehen und allen ein Autogramm geben. Am ende hat er die BFN chekis (Polaroids) verkauft.🙂

Kamijo in Paris – Concert report!

Basically when Kamijo announced that he would have his first solo live in Paris i was super excited! Then i found out that there was also the Japan Expo happening that weekend and that basically made me book the train and my journey there. Unfortunately they only announced very late that Kamijo would have a talk and signing session at Japan expo the day before his concert. The talk was at 12h, but my train only arrived 12:35h in Paris! No way i could make it.

But i could still make it for the signing session! I was greeted by my french friend at the train station and together we rushed to the Japan expo. The signing time was almost over, but i still had a chance. At Japan Expo you have to enter a lottery to get a signature and i was incredibly lucky to get one! Even though the computer said that 95% had already been won.  Sooo lucky! My friend did not win unfortunately.

I was sweating a bit from all the rushing and excitement. Hahaha.  But then i took out my Louis CD and went to Kamijo. He was in full make up and was wearing his costume and his jewelry collection! So nice!

I was really excited and tried to tell him in Japanese that i came from Germany only for him and that i liked him since lareine and that i loved his solo work, especially Moulin Rouge.🙂 I am not sure he understood me. Hahaha, but he said Arigatou a couple of times. I asked him to write my name on the CD, too. I was actually really lucky to be one of the last to go get his signiture because there was no line behind me and i could take my time. I was so excited that i forgot to ask if it was allowed to take a photo together or to thank him for letting the japanese fans take pictures at events. I did write that in his fanbook later though!

They already sold some merchandise at the Japan Expo. I got Kamijos Poster and a tourshirt. Yay! Unfortunately the red shirts were already sold out in my size, so i just got a black one.

The next day after having lots of fun at the Japan expo, me and my friend went to the concert venue. We planned to arrive early, but the public transport in Paris was terrible and one metro had stopped running, so we had to run/walk 3 stations on foot! Awww! There was already a long line when we finally got there. We stood in line and prepared for the Kamijo Fan Project! Some fans had prepared plastic rose pentals with the details of the concert written on them. They were distributed and we were told to throw them into the air during Louis and the first “la vie en rose”. So exciting!!!
We also took polaroid chekis which we glued into a fanbook. Then we added our messages.🙂 There was also a French fag we signed. Hahaha.

The people with VIP tickets were able to enter 1h earlier than the rest. Almost 1/3 of the attendents had VIP tickets. So i was really glad that i had met and talked to Kamijo the day before at Japan Expo. I only had a regular ticket.

When they let us in my friend and I decided to go to the balcony since the “VIP” crowd in front of us was sooo huge already. At the balcony i met some japanese fans and also italians and english speaking fans. People from all over Europe came to see Kamijo! So nice! Almost everyone had red roses plastic or real ones with them. Actually when lining up for the concert there was one of these indian rose sellers. Hahaha, he was super lucky to sell a lot because of Kamijo.
Also i bought 2 chekis of him at the goods stand since they had been sold out at the Japan expo the day before.

Before the concert started we screamed “vive le roi” and then they played a small track of a choire singing “vive le roi” when the band members appeared. Even though it was Kamijos big day, there were a lot of fans who screamed for Shinya or Meku. Kamijo… You do work with awesome supportmembers, but be careful that they do not steal your show! Haha. I screamed Kamijos name.

There was a screen at the back displaying Kamijos name and later falling roses.
They started with lots of catchy songs like moulin rouge, fuyu tokyo (as a Lareine fan that was my highlight) and yami no taiyo. The crowd got super excited and they fist pumped with a sea of red roses.
Then Kamijo announced “Symphony of the Vampier” and we went wild!
There was not soo much talking but rather music. For the slow songs Grazioso and Xxx.the support members left the stage to Kamijo alone.🙂

During one song Kamijo caught his coat in an instrument stand. Hahaha. While singing he tried to disentangle it and when he got free he petted it in such a cute way. One of the staff members later removed it.

He told us that “Unmei” was a really special song from his time with Versailles before he played it.🙂

After they reappeared for the encore Kamijo said “Bonjour” and we repeated it. Hahaha. Then he told us at some point “No, no, no, no….. Bonsoir!” That made us laugh a lot.

Some fans in the first row then threw a plush elephant on stage that Kamijo picked up and held in front of his face. So fun! There were also fans in the first row that waved the french flag with our signatures. Kamijo took it and he was really touched. He asked if it was from everyone in the crowed and held it very dear. That was so nice. I got the feeling he really enjoyed his fans and the first live. He later told us that he would be back at some point.

Then as a last song they finally played Lois enketsu la vie en rose. Hahaha. I was waiting the whole time to finally throw the rose pentals. Hahaha. So nice.

Unfortunately the show was over then and everyone had to leave the venue since there would ba a jrock disco with special tickets afterwards.

This was the setlist:

Yamiyo no Lion
Moulin Rouge
Fuyu Tokyo
Tsuioku no Mon Amour
Gensou Trianon
Presto
Sacrifice of Allegro
Royal Tercet
Trésor
Grazioso
BASTILLE
Dying-Table
Sonata
Mangetsu no Adagio
Throne
Encore:
Unmei
Louis ~Enketsu no La Vie en Rose~

 

It was super fun and I hope to see I Kamijo again, soon!

Visual Kei Indie Bands in Japan – Tsunagi, Ichiyon

Hallo!

Ich war vor kurzem in Japan und habe ein paar tolle Bands gesehen, von denen ich euch berichten möchte. ^_^

Wenn man ein Konzert besuchen möchte, muss man zuerst die Halle finden, dass ist nicht immer ganz trivial in Japan, da es keine Straßennamen und Hausnummern gibt. Man druckt sich eine Karte aus, auf der sogenannte “Landmarks” sind. Das können Läden wie McDonalds oder die Häusernamen sein. Und dann sucht man… und sucht… und sucht…

Besonders die kleinen Konzerthallen sind gut versteckt und befinden sich oft tief im Keller mit schlechter Beschilderung.:/ Deshalb würde ich empfehlen ca. 1h zum Suchen einzuplanen.

Das erste Konzert war im Ikebukuro Edge (sehr gut versteckt) und es spielten hauptsächlich Indie Bands. Das ist jedoch sehr cool, da diese oft ihr Merchandise selber verkaufen und man mit denen reden kann. Die Konzerte sind auch nicht so voll, so dass man gut tanzen kann.❤❤❤

Da oft viele Bands spielen wechseln sich die Fans ab um in der 1. bzw. 2. Reihe zu stehen und zu tanzen.

Ich mag eher die melodischen Bands und nicht die “Schrei” Bands.:-/

Tsunagi hat mir gut gefallen.🙂 Die Jungs tragen als Bühnenoutfits derzeit Overalls in unterschiedlichen Farben und spornen die Fans zum mittanzen an.🙂 Die Musik ist melodisch und gefällt mir gut, leider haben sie noch keine CD released soweit ich das beurteilen konnte :-0. Die Band ist noch neu und ist deshalb herumgegangen und hat mit allen Fans gesprochen. Echt niedlich. Ich fand den Drummer und den Bassisten Yamato voll niedlich. Hehehe, mit ihm habe ich mich auf Krüppel-Japanisch unterhalten. Sehr nett.🙂

Ich hoffe die Jungs schaffen es eine größere Fanbase aufzubauen.❤

つなぎ (Tsunagi)

Live Schedule 

10/24 新宿birth
10/25 新宿birth
11/7 新宿birth
11/13 池袋EDGE
12/4 池袋EDGE

【Twitter】
Vo.レオ(Reo) https://mobile.twitter.com/reo_tsunagi
Gt.刹季 (Setsuki) https://mobile.twitter.com/setsuki_guitar
Ba.倭(Yamato) https://mobile.twitter.com/bass_yamato

 

Total niedlich waren auch Ichiyon (1-4). Die Mitglieder waren schon in anderen Bands und hatten deshalb schon eine Fanbase. Aber die Jungs waren total süß und hatten einen tollen Auftritt!!! Das war ihr erstes Konzert in dieser Zusammenstellung gewesen und man kann noch einiges von ihnen erwarten.🙂 Ich habe mir auch direkt ihre CD gekauft. Das Thema ist wohl Schule, da der CD die Schulausweise der Bandmember beilagen. Hahaha.  Als lustiges Gimmick hat die Band eine Mann auf der Bühne, welcher einen Anzug und eine Buddah-Maske trägt. Dieser sitzt die ganze Zeit nur dort und am Ende verneigen sich die Member vor ihm.

Bild

Ichiyon” members are:

Vo.霧谷 晃大(Kiriya Koudai) (ex-New End Birth)


Gt.雪村 汐里(Yukimura Shiori)


Dr.&Cho.水崎 竜彦(Misaki Tatsuhiko) (ex-ActRHYTHM, now A
rtical(support))
support 


Ba.成瀬 達郎(Naruse Tatsurou) (Artical)

Hier kann man sich auch ein Lied kostenlos anhören. Man sollte auf alle fälle ein Auge auf die Jungs werfen.😀

Kamijo in Paris

Hallo,

kennt ihr schon Kamijo?

Er war Sänger bei Lareine und Versailles und hat seit kurzem seine Solo-Karriere gestartet.🙂
Lareine hatte noch sehr “Chanson”-artige Lieder, während Versailles eher etwas in die Metal-Schiene gerückt ist.
In seinem Solo-Projekt findet Kamijo einen Mittelweg, was durchaus gelingt und ein wenig an Malice Mizer erinnert.

Das waren noch Zeiten! Damals haben sich die Urgesteine des Visual Kei (Kisaki, Hizaki, Kamijo, Mana, Gackt, Hakuei, Hyde) zusammen
gefunden und diese mittlerweile auch schon in die Jahre gekommenen Herren machen heute immer noch hartnäckig Musik.

Kennt ihr einen Sänger der jüngeren Generation, dem ihr das auch zutrauen würdet?

B7KLAN_KAMIJO_PARIS

Auf alle fälle kommt Kamijo für ein Konzert nach Paris!❤ Ich habe mir schon ein Ticket gesichert und für alle, die noch zögern,
denen soll gesagt sein, dass an dem Wochenende auch die Japan Expo sein wird. Dies ist eine riesige Anime-Messe! Das letzte mal, als ich dort war
waren 4-5 Messehallen nur mit Anime/Manga und Comics gefüllt. Die Stargäste umfassen vonVieospielkomponisten über Mangaka bis zu japanischen Wrestlern wirklich alles!!! Es ist für jeden etwas dabei.

Matcha-Anko-Ofenpfannekuchen

Hallo,

In Schweden machen die Familien oft Ofenpfannekuchen. Das geht sehr schnell und einfach und im gegensatz zu normalen Pfannekuchen muss man nicht alle hintereinander backen.

Ich habe das ganze jetzt mit Matcha und Anko ( süße Rotebohnenpaste) etwas abgewandelt.🙂

Zutaten:

250 g Mehl
600 ml Milch
3 Esslöffel Zucker
2 Eier
2 Esslöffel Butter
1 Prise Salz
2 Esslöffel Matcha
Anko nach Belieben

Ihr mischt alle Zutaten bis auf das Anko zusammen und gebt dies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Dann streut ihr nach und nach das Anko ein und backt das ganze ca. 20 min  bei 200 °C im Backofen.🙂 Wenn sich Hügel bilden könnt ihr diese mit einem Messer oder einer Gabel einstechen.