Bloggertreffen München, die 2.

Hallo,

wie versprochen der Bericht vom Münchner Bloggertreffen. 🙂

banner-mc3bcnchner-bloggertreffenfinal3
Am Samstag haben wir uns alle beim Hugendubel getroffen und auf Nachzügler gewartet. Danach ging es zum Viktualienmarkt, wo allerlei feine Sache auf uns warteten. Exotische Früchte, Pilze jeder Art, Sirups, Antipasti etc. Die Gewürzmischungen für Pestos und Dips sowie die eingelegten Oliven und Tomaten fanden bei uns Bloggern besonders anklang!

P1030188

Den ganzen Tag frisches Obst und Gemüse herum zu schleppen, wäre für die Lebensmittel vielleicht nicht so gut gewesen. Leider hatte es angefangen stärker zu regnen, als wir auf dem Viktualienmarkt waren, so dass wir uns doch alle freuten nach einer weile zum Macaron Laden Pricipessa zu gehen.

P1030191

Die Besitzerin war sehr, sehr nett und hat uns viel über Macarons und ihren Laden erzählt. Obwohl der Laden nicht sehr groß ist, lohnt es sich dennoch für einen netten Plausch in der kleinen Sitzecke platz zu nehmen und Macarons und einen Kaffe zu trinken.

P1030190

 

Danach ging es weiter in zwei Schokoladenläden. Die waren sehr gut versteckt und man ahnte gar nicht, was für tolle Sachen im inneren warteten! Ich bin zuerst ins Sama Sama gegangen. Auf der Website kann man sich zwar unter Produkten die Pralinen anschauen, aber die Bilder sind leider nicht so gut. In echt sehen die Pralinen viel, viel schöner aus! Es sind kleine Kunstwerke! Die leider auch ihren Preis haben. 2 Pralinen kosten ca. 7-8€. Wer sich etwas besonderes gönnen möchte ist hier jedoch genau richtig! Besucht den Laden am besten selber mal, es lohnt sich.

P1030195

 

P1030196

Danach ging es zu Chocolate & More am Viktualienmarkt. Es gibt dort Pralinen, Schokolade, als tollen Gag sogar “Bade-Schokolade”, die man im Bad auflöst, sowie diverse Kakaobohnen. Die Besitzerin schwört auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Kakaobohnen  und gibt selbst auch Seminare darüber.

P1030198

Nachdem wir immer noch nicht genug von all den leckeren Kleinigkeiten hatten, gingen wir zu Wir machen Cupcakes.  Dort konnte man Cupcakes, sowie Cupcake-Zübehör kaufen. Für einen spezialisierten Cupcakeladen fand ich die Auswahl ein wenig klein. Ich habe mir dennoch einen Vanilla Wolke Cupcake geholt, der jedoch meiner Meinung nach zu sahnig und fettig war, anstatt wirklich Vanillegeschmack pur zu versprechen. Da habe ich schon bessere Cremes probiert. Natürlich gehört Butter und Fett in die Toppingmischung, aber wenn da 3-4 mal Vanille in der Beschreibung steht, erwarte ich einfach mehr Vanille-Geschmack und weniger Sahne/Fettgeschmack. 

P1030201

Nachdem wir so viel Süßes hatten, ging es zu einer herzaften Tour in die Schrannenhalle. Dort haben wir uns fast alle kleine Würstchen für 50 cent beim Fleischer gekauft zur Geschmacksneutralisation. Ein bisschen Salz tut gut nach dem ganzen Zucker!

P1030202

Nach einigem Bummeln hatten wir uns entschlossen ein paar Happen Sushi beim Kraken zu kaufen. Das war jedoch der Reinfall des Tages! Nicht, dass die Sushis so schlecht gewesen wären, nur dass die Bedienung einfach sehr, sehr unfreundlich und schlecht war. Bei der Bestellung wurden Nachfragen, was denn der Unterschied zwischen Futomaki und Hosomaki sei, mit “Steht doch in der Karte” beantwortet. Es stand überhaupt nicht in der Karte! Die eine Variante ist mit Nori außen und die andere mit Reis außen. Nachdem wir die Getränke bestellt hatten, wurden teils falsche Sachen gebracht, und als dann doch die richtigen Getränke kamen, wurden diese einfach in die Ecke des Tisches gestellt. Bei 6-7 Leuten einfach dreist. In der Schrannenhalle erwartet man Service, da man im höherem Preissegment essen geht. Den gab es bei der Sushi Bar einfach überhaupt nicht. Es war dann noch ein Kampf überhaupt jemanden zu finden, bei dem man zahlen konnte.

Na ja, danach hatten wir noch die Möglichkeit bei  Oliviers & Co an einer Verkostung teilzunehmen. Die Öle, Condiments, Essige und Spreads waren einfach himmlisch! Man hat die Qualität sofort herausgeschmeckt. Ich glaube unser aller Favorit war der Parmesan-Trüffel Aufstrich, der nach der Verkostung ganz leer war. 😉 Super lecker! Und Öle und Essige sind sehr ergiebig, weshalb es sich wirklich lohnt, die paar Euro mehr in ein Qualitätsprodukt zu investieren.

P1030205

Fürs gemeinsame Abendessen sind wir dann in das Open Cuisine [Ocui] gegangen. Das war mein erstes Mal dort. Jeder bekommt eine Verzehrkarte, wie in der Disco, und kann dann an verschiedenen Stationen Essen oder Getränke und Cocktails bestellen. Das Restaurant bietet Salate, Pasta, Pizza und asiatisches Essen, jeweils mit eigener Küche. Eine tolle Option für gemischte Gruppen.

 

Wir haben dann noch viel über das Bloggen, Food-Photography und andere sehr interessante Sachen geredet. Das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht! Außerdem haben uns Marie und Simone mit wahnsinnig tollen Goodie-Bags überrascht! Vielen, vielen Dank nochmal für eure Mühe. Das war so ein tolles Treffen und ihr habt euch so viel Arbeit bei der Organisation gemacht!

In den Goody-Bags waren:

P1030209

P1030219

P1030221

Advertisements

4 thoughts on “Bloggertreffen München, die 2.

  1. Pingback: Münchner Bloggertreffen, die dritte! | ICH und BENTO

  2. Pingback: Und wie fanden die anderen Blogger das Münchner Bloggertreffen? | wallygusto

  3. Pingback: Münchner Bloggertreffen | wallygusto

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s