Kombucha die 2 te

Hallo,

Sorry, dass ich so lange nicht gepostet habe, aber es ging etwas drunter und drüber bei mir. :-/

Jetzt der Folgepost zum Kombucha. Das fertige Getränk schmeckt ganz gut, besser ist es jedoch, wenn man es mit Wasser verdünnt. 🙂
Ich mag Wissenschaft und da ich Zugang zu Originalpublikationen habe, wollte ich mehr über Kombucha erfahren. Leider muss gesagt werden, dass keine der gesundheitsfördernden Wirkungen belegt werden konnte. Im gegenteil! Es wurde eher von negativen Einflüssen auf die Gesundheit berichtet. 
Natürlich sollte man alles in Maßen konsumieren und dann ist das auch ok.

Aber wenn man bedenkt, dass der gute Grüntee als Ausgangsmaterial dient…

Advertisements

Kombucha

Hallo,

Ich habe einen Kombucha-Ansatz bekommen. Dieser sieht aus wie eine Geleescheibe und besteht aus einer Hefe/Pilz/Bakteriengemeinschaft. Diese Scheibe legt man dann in Grüntee, mit viel Zucker versetzt, ein und lässt die Bioflora fermentieren.
Hier ein Foto

image

Nach 10 Tagen soll der Kombucha noch süß und so ähnlich wie Federweißer schmecken und nach 14 Tagen soll sich das ganze langsam in Essig verwandeln.

Ich setze nun erstmal einen Liter Grüntee an und berichte euch dann von meinen Ergebnissen.

Bloggertreffen München, die 2.

Hallo,

wie versprochen der Bericht vom Münchner Bloggertreffen. 🙂

banner-mc3bcnchner-bloggertreffenfinal3
Am Samstag haben wir uns alle beim Hugendubel getroffen und auf Nachzügler gewartet. Danach ging es zum Viktualienmarkt, wo allerlei feine Sache auf uns warteten. Exotische Früchte, Pilze jeder Art, Sirups, Antipasti etc. Die Gewürzmischungen für Pestos und Dips sowie die eingelegten Oliven und Tomaten fanden bei uns Bloggern besonders anklang!

P1030188

Den ganzen Tag frisches Obst und Gemüse herum zu schleppen, wäre für die Lebensmittel vielleicht nicht so gut gewesen. Leider hatte es angefangen stärker zu regnen, als wir auf dem Viktualienmarkt waren, so dass wir uns doch alle freuten nach einer weile zum Macaron Laden Pricipessa zu gehen.

P1030191

Die Besitzerin war sehr, sehr nett und hat uns viel über Macarons und ihren Laden erzählt. Obwohl der Laden nicht sehr groß ist, lohnt es sich dennoch für einen netten Plausch in der kleinen Sitzecke platz zu nehmen und Macarons und einen Kaffe zu trinken.

P1030190

 

Danach ging es weiter in zwei Schokoladenläden. Die waren sehr gut versteckt und man ahnte gar nicht, was für tolle Sachen im inneren warteten! Ich bin zuerst ins Sama Sama gegangen. Auf der Website kann man sich zwar unter Produkten die Pralinen anschauen, aber die Bilder sind leider nicht so gut. In echt sehen die Pralinen viel, viel schöner aus! Es sind kleine Kunstwerke! Die leider auch ihren Preis haben. 2 Pralinen kosten ca. 7-8€. Wer sich etwas besonderes gönnen möchte ist hier jedoch genau richtig! Besucht den Laden am besten selber mal, es lohnt sich.

P1030195

 

P1030196

Continue reading

Münchner Bloggertreffen, die Erste

banner-mc3bcnchner-bloggertreffenfinal3

Beim Bloggertreffen München, welches von Marie und Simone veranstaltet wurde, am 5. und 6. Oktober waren diesmal folgende Food-Blogger dabei:

http://schaetzeausmeinerkueche.wordpress.com/ (Marie)
http://ofenlieblinge.wordpress.com/ (Simone)
http://lederundspitze.de/ (Stephanie)
http://www.mytastylittlebeauties.blogspot.de/ (Johanna)
www.frl-moonstruck-kocht.de (Ramona)
http://www.marylicious.de/ (Maria)
https://sonnensofie.wordpress.com (Sofie)
http://wallygusto.de/
http://www.kulinarischeswunderland.com/ (Alice)
http://flitziesbakery.de/ (Felicitas)
http://feedmeupbeforeyougogo.wordpress.com (Sabrina & Stephen)
http://homemadeandbaked.blogspot.de/ (Bettina)
coco-na.blogspot.de (Nadine)
http://www.blogschokolade-butterpost.blogspot.de/ (Lisa & Ricki)

Am Samstag gab es eine tolle, aber etwas verregnete, Shoppigtour über den Viktualienmarkt und zu diversen kleinen Münchner Feinkost und Schokoladenläden. Danach besuchten wir die Schrannenhalle und nahmen ein einer Öl, Essig und Condiment Verkostung teil. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es am Sonntag weiter mit einem Blogger-Frühstück, bei dem uns zwei nette Damen von www.dergugel.de ihr neues Kochbuch und die Firma vorstellten.   In den nächsten Tagen werde ich noch einen ausführlichen Bericht über all die tollen Aktionen, Läden und Leute schreiben, die ich dieses Wochenende kennen gelernt habe.

Sukiyaki ohne Tisch-Grill

Hallo,

da ich bei little japan mama über ein Sukiyaki Rezept gestoßen bin, und es langsam wieder kalt und regnerisch wird,
habe ich mir gedacht, dass ich das auch mal ausprobiere. Da ich leider kein Platz für viel Küchenequipment habe und man

realistisch gesehen große Anschaffungen (außer den Reiskocher 😉 ) nur selten braucht, habe ich das Rezept bei mir auf dem Herd in einer großen Pfanne gemacht. Dadurch können leider nur 2 Leute auf Stühlen vor dem Herd dieses Fondue genießen, aber besser als es gar nicht essen zu können! Was braucht man?
image

Sukiyaki-Suppe:

  1. -3-4 EL Zucker
  2. -1 EL Mirin
  3. -4 EL Sojasauce
  4. – Wasser zum auffüllen
  5. 1 EL Öl

Zutaten:

  • -Rindfleisch, so dünn wie möglich geschnitten
  • -Tofu
  • -Frühlingszwiebeln
  • -Pilze, am besten Shiitake und Enoki aus dem Asia-Markt
  • -Konnyaku Nudeln (Shiritaki)
  • -Chinakohl
  • -Sojasprossen

image

In etwas Öl das Rindfleisch anbraten. Dann den Zucker und die weiteren Würzsaucen dazu geben. Die restlichen Zutaten in die Pfanne geben und leicht köcheln lassen. Nach 5-10 min kann angefangen werden mit Stäbchen die gekochten Zutaten herauszufischen. In Japan dippt man diese dann in rohes, verquirltes Ei, aber da ich nicht sicher war, wie frisch meine Eier wirklich sind, habe ich diesen Schritt weggelassen. :-/ Es schmeckt auch so! Dazu kann man ein Schälchen gekochten Reis essen. 🙂 Wenn etwas leer wird, immer wieder nachlegen und auch die Würze wieder auffüllen.

Guten Appetit!